Einrichtung S/MIME

Schritte zur Einrichtung von S/MIME

1. Einrichtung eines Zertifikates für Sie selbst

Beantragen Sie ein Zertifikat bei einer entsprechenden Instanz (TrustCenter oder andere).
Sollten Sie Probleme bei der Einrichtung Ihres Zertifikates haben, so stehen Ihnen die jeweiligen Anbieter gerne zur Seite.

2. Teilen Sie uns mit, dass Sie ein Zertifikat haben

Dazu senden Sie eine digital signierte Nachricht an security@ikb.de.
Bitte teilen Sie uns in dieser Nachricht auch mit, von welchem Anbieter das Zertfifikat stammt.

Wichtig: Sobald Ihr Zertifikat in unserem System verfügbar ist, erfolgt jede weitere von uns ausgehende Kommunikation verschlüsselt.

3. Importieren Sie unser Wurzelzertifikat

Dies ist notwendig, weil Sie sonst je nach Programm Fehler- oder Warnmeldungen erhalten, dass Zertifikaten von der IKB nicht vertraut werden kann.

Laden Sie unser Stammzertifikat herunter und importien Sie es in Ihrem System als Stammzertifikat. Möglicherweise benötigen Sie dazu besondere Administrationsrechte.

4. Importieren Sie unsere Zertifikate

Dazu haben Sie nun zwei Möglichkeiten:

  1. Bitten Sie Ihren "Gesprächspartner" Ihnen eine signierte Nachricht zu schicken. Ihr Mailprogramm sollte das Zertifikat dann automatisch importieren. Möglichweise müssen Sie dazu den Absender in Ihr Adressbuch hinzufügen oder den vorhandenen Eintrag aktualisieren. Wie dies genau geht, können Sie der Hilfe Ihres Mailprogramms entnehmen.
  2. Richten Sie unseren Verzeichnisdienst in Ihrem Programm als Adressbuch ein. Dazu fügen Sie in Ihrem Mailprogramm ein LDAP-Verzeichnis als Adressbuch hinzu. Verwenden Sie dabei folgende Einträge:

Keyserver

keyserver.ikb.de

Anschluss / Port

389 (Standardwert)

Suchbasis

cn=S/MIME Certificates,cn=Public Keyserver

maximale Anzahl Suchergebnisse

2